[Rezension] Wie Zuckerwatte mit Silberfäden von Sophia Bennett

15. Mai 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Titel: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden
Autorin: Sophia Bennett
Übersetzerin: Sophie Zeitz
Verlag: Chickenhouse
Genre: Roman
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 272
Erscheinungsdatum: September 2010
Preis: Hardcover: 12,95 €

Klappentext

Nonie ist verrückt nach Mode – und liebt ihre schrillen Outfits. Ihre beste Freundin Jenny hat gerade eine Rolle in einem megaerfolgreichen Hollywoodblockbuster – und steckt wie immer in einer Klamottenkrise. Nonies andere beste Freundin Edie will die Welt retten – und hält Mode für oberflächlich.

Dann lernen die drei das Mädchen Krähe kennen. Sie kommt aus Uganda, trägt ein rosa Tutu und an den Schultern abgewetzte Elfenflügel. Und sie hat ein unglaubliches Talent. Jetzt haben Nonie, Jenny und Edie die Möglichkeit, mit ihren eigenen Begabungen etwas wirklich Großes zu vollbringen – und damit all ihre Träume wahr werden zu lassen.

Leitmotive

Mode, Nähen, Legasthenie, Lese-Rechtschreibschwäche, Nähen, Nachhilfe, Freundschaft, Schule

Kaufgrund

Mode ist ein sehr interessantes Thema, also dachte ich, dieses Buch sollte ich lesen. Natürlich fand ich auch das Cover sehr ansprechend durch die Farben und die Nähutensilien auf dem Cover.

Plot

Das Buch beginnt einladend und endet auch gemäß eines typischen Jugendbuches. Auch wenn eine Bewertung mit „nur“ 3 Schmetterlingen zunächst etwas mager aussieht, das Buch hat Potential. Und alle, die solche Art Bücher mögen, werden es lieben. Es ist nur schwierig, diese Art Buch zu beschreiben. Die Charaktere sind merkwürdig und nicht ganz so mein Fall gewesen. Das war der Hauptpunkt des kleinen Scheiterns. Die Idee für die Handlung ist neu und sehr gut, die Umsetzung auch, nur die Charaktere konnte ich einfach nicht mögen. Und wenn es keine Identifizierung mit wenigstens einem Charakter gibt, zweifle ich schnell an einem Buch, so auch an diesem. Auch diese Idee, von dem Design-begabten Mädchen, das Nachhilfe braucht, weil es nicht gut lesen oder schreiben kann, ging meiner Meinung daneben. Das gefiel mir nicht, denn das trifft nicht ganz meine Einstellung vom anspruchsvollerem Lesen, schon wie die Charaktere hießen …

Aber wie gesagt: bloß nicht abschrecken lassen. Wer Die Wilden Hühner und die ganzen Mädchenbücher mag, der wird auch diesen Roman mögen, das ist sicher. Da das aber nie mein Genre war („diese schnulzige-öde-blöde Mädchenmatsche“) ist das für mich erst einmal nichts. Dazu kommt, dass ich zu Beginn des Lesens völlig andere Erwartungen gehabt habe.

Erzählperspektive

Erzählt wird aus Sicht Nonies. Ich denke, bei diesem Roman wäre es besser gewesen, die Perspektiven zu wechseln. Immerhin wird sehr viel über die Nebenfiguren gesagt, doch immer nur indirekt, was nicht wirklich gut rüberkommt.

Dieser Roman ist sehr nett geschrieben und spannend. Sophia Bennett hat wirklich viel Energie in das Buch gesteckt, das merkt man. Es wäre bestimmt ein tolles Geschenk, falls Eltern/Großeltern der Tochter/Enkelin ein schönes Buch geben wollen. Geeignet aber vor allem für 10- bis maximal 14-Jährige. Darüber eher nicht.

Plot: 3/5
Charaktere: 3/5
Schreibstil: 3/5
Spannung: 4/5
Titel: 3/5
Cover: 4/5
Ende: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Advertisements

Tagged:, ,

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan [Rezension] Wie Zuckerwatte mit Silberfäden von Sophia Bennett auf Literaturressort.

Meta

%d Bloggern gefällt das: