[Rezension] Hana. A Delirium Short Story von Lauren Oliver

17. März 2012 § 2 Kommentare

Titel: Hana. A Delirium Short Story
Autorin: Lauren Oliver
Verlag: Barnes & Noble
Genre: Short Story
Sprache: Englisch
Seitenzahl: ca. 100
Erscheinungsdatum: Dezember 2011

Klappentext

The summer before they’re supposed to be cured of the ability to love, best friends Lena and Hana begin to drift apart. While Lena shies away from underground music and parties with boys, Hana jumps at her last chance to experience the forbidden. For her, the summer is full of wild music, dancing—and even her first kiss.

But on the surface, Hana must be a model of perfect behavior. She meets her approved match, Fred Hargrove, and glimpses the safe, comfortable life she’ll have with him once they marry. As the date for her cure draws ever closer, Hana desperately misses Lena, wonders how it feels to truly be in love, and is simultaneously terrified of rebelling and of falling into line.
In this digital story that will appeal to fans of Delirium and welcome new admirers to its world, readers will come to understand scenes from Delirium through Hana’s perspective. Hana is a touching and revealing look at a life-changing and tumultuous summer.

Plot

After all this time and despite all her warnings, Lena is the one who has caught the deliria; Lena is the one with the biggest secrets–shy Lena, who has never even liked to stand up in front of the class, has been sneaking around and breaking every rule we have been taught.

Von Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei war ich begeistert, Delirium habe ich noch nicht gelesen. Und jetzt – jetzt bin ich an eine Kurzgeschichte geraten, die sich an Delirium orientiert. Es geht wieder um die Krankheit Amor Deliria Nervosa und Hana und ihre Freundin Lena.

Dieses Buch konnte man als kleines Geschenk für eine kurze Zeit kostenlos lesen. In Delirium passiert folgendes: Hana ist Lenas beste Freundin. Bevor die beiden von der Krankheit „Liebe“ geheilt werden sollen, verliebt sich Lena und die beiden sind entzweit. Hier wird die Kurzgeschichte aus Hanas Sicht geschildert. Ob es sinnvoll ist, diese Kurzgeschichte vor dem eigentlichen Buch zu lesen, ist nicht wirklich wichtig. Ich habe es einfach mal getan, denn danach kann ich immer noch Delirium lesen. Es ist doch interessant, verschiedene Ansichten der Dinge und Handlungen zu haben, denn dadurch ist man nicht nur auf einen Charakter gepolt.

Also, was tun, wenn man das Buch nicht rechtzeitig heruntergeladen hat?

Nun ja, als Geschenk gibt es dieses Buch schon längst nicht mehr, aber bei dem Verlag Barnes & Noble kann man es immer noch hier zu einem niedrigen Preis kaufen.

Nach dieser Kurzgeschichte bin ich noch gespannter, Delirium endlich lesen zu können. Es steht schon bereit in meinem Bücherregal auf mich wartet. Auch auf Lenas Sicht bin ich gespannt, nachdem ich Hannas jetzt kenne. Außerdem finde ich es toll, dass sich der Verlag auch Mühe mit dem Cover für eine Kurzgeschichte gegeben hat.

Plot: 4/5
Charaktere: 4/5
Schreibstil: 4/5
Spannung: 4/5
Titel: 5/5
Cover: 5/5
Ende: 4/5
Preis/Leistung: 5/5
Advertisements

Tagged:, ,

§ 2 Antworten auf [Rezension] Hana. A Delirium Short Story von Lauren Oliver

  • Veronika sagt:

    das ist alles auf englisch hm
    aber klingt gut

  • Luzy sagt:

    Hallo,
    Delirium habe ich schon gelesen, und ich fand es sehr gut geschrieben und echt spannend. Ich würde diese Kurzgeschichte auch gerne lesen.. naja, schade nur dass man sie nur auf Englisch kriegt und importierten (oder downloaden??) muss.

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan [Rezension] Hana. A Delirium Short Story von Lauren Oliver auf Literaturressort.

Meta

%d Bloggern gefällt das: