[Rezension] Cassia und Ky. Die Flucht von Ally Condie

4. März 2012 § 2 Kommentare

Titel: Cassia und Ky. Die Flucht
Autorin: Ally Condie
Übersetzer: Stefanie Schäfer
Verlag: FJB
Genre: Dystopie
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 464
Erscheinungsdatum: Januar 2012
Preis: Hardcover: 16,99 €

Klappentext

Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe.
Dort kämpft Ky als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebieten.
Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg. Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky – sondern auch nach sich selbst.

Trailer

Leitmotive

Zukunft, Kontrolle, Gesellschaft, Liebe, Freundschaft, Überlebenskampf

Location

Die Äußeren Provinzen und Central

Plot

Die Geschichte ist erwachsen geworden. Das war mein erster Gedanke zu dem Roman. Im Vergleich zum ersten Teil, wo Cassia noch in ihrer heilen Welt lebte, muss sie nun alleine klar kommen. Sie muss zu Ky finden, was sich nicht so leicht erledigen lässt. Cassia und Ky befinden sich in ähnlichen Situationen. Erst in Lagern, dann im Krieg, bei dem zu Beginn niemand so genau zu wissen scheint, worum es geht, und dann in den Gebirgen auf der Suche nacheinander.

Ein weiterer Aspekt neben der Suche ist, was mit den Menschen passiert ist, die in den äußeren Provinzen gelebt haben, so wie ganz früher auch Kys Vater. Was mich auch wieder dazu bringt, dass ich das Buch als erwachsener beschrieben habe. Es werden viele Themen aufgeworfen, die mir in Band 1 gefehlt haben. Ich habe mich gefragt, was außerhalb der Gesellschaft passiert.

Außerdem haben sowohl Cassia als auch Ky Freunde in ihren Unterkünften gefunden. Mit ihnen geht es ab ins Gebirge. Und genau da sieht die Welt nicht mehr so modern aus. Von den futuristischen Vorstellungen, die ich beim ersten Band hatte, bemerkt man von da an nichts mehr. Mir hat es anfangs gefehlt, aber die Kriegssituation hat etwas Ernsteres in den Roman gebracht.

Der Schreibstil hat mich leider mehr gestört als im ersten Teil. Die kurzen Sätze an manchen Stellen, die wie vom Fleischer aneinandergehakt sind, quälen mich beinahe. Es unterstützt zwar das Zukunftsszenario, aber sobald sich die Geschichte davon entfernt, wirkt es verfehlt. Gut ist es aber für jeden, der kurzweiliges mag, aber sich nicht allzu unterfordern will. Jetzt aber auch etwas Positives. Und zwar sind das die Täuschungen, die Ally Condie einbaut. Wirklich raffiniert, wie sie den Leser andauernd in die Irre führt.

Außerdem: Am Ende sind Cassia und Ky schon wieder getrennt. Nach dem langen Marsch hatte ich mir den Schluss anders vorgestellt.

Erzählperspektive

Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht Cassias und diesmal auch Kys, also in der Ich-Perspektive. Es war für mich zunächst verwirrend, nun auch aus Kys Sicht die Welt sehen zu dürfen. Nach einigen Kapiteln half es der Geschichte sehr, da er neue Eindrücke und Gedanken einbrachte.

Nach der Auswahl kommt nun Die Flucht. Literarisch sind Cassia und Ky erwachsen geworden und müssen in den äußeren Provinzen wieder zueinander finden. Eine tolle Fortsetzung zu einem tollen Einstige! Ein lesenswertes Buch, das die Welt aus dem ersten Band erweitert, ergänzt und doch vollkommen umwälzt. Leider aber bleibt die Spannung aus dem ersten Band hier nicht so sehr bestehen. Die Wanderung durch die Canyons ist einschläfernd.


Plot: 5/5
Charaktere: 4/5
Schreibstil: 4/5
Spannung: 3/5
Titel: 5/5
Cover: 5/5
Ende: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Advertisements

Tagged:, ,

§ 2 Antworten auf [Rezension] Cassia und Ky. Die Flucht von Ally Condie

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan [Rezension] Cassia und Ky. Die Flucht von Ally Condie auf Literaturressort.

Meta

%d Bloggern gefällt das: