[Rezension] Fear Street. Risiko von R. L. Stine

9. Mai 2011 § 3 Kommentare

Titel: Fear Street. Risiko - Es war doch nur ein Spiel
Autor: R. L. Stine
Sprecherin: Simona Pahl
Verlag: Europa
Dauer: 3:36:20 Stunden (ungekürzte Fassung)
Reihe: Fear Street 02
Preis: 13,99 €

Klappentext

Renn um dein Leben! „Oh nein!“ Nicole schreit entsetzt auf, als sie Kent leblos auf dem Wohnzimmerboden liegen sieht. Wer um alles in der Welt hat dieses schreckliche Verbrechen begangen? Bevor Nicole einen klaren Gedanken fassen kann, bemerkt sie zwei dunkle Schemen am Fenster. Und eine unerbittliche Jagd beginnt…

Leitmotive

Angst, Risiko, Verfolgung, Körpertausch, Mord, Serienkiller, Spiel, Identität

Plot

Eines Tages will Lucy, die beste Freundin von Nicole, einen Körpertausch durchführen. Nicole kann es nicht glauben, als es geglückt ist. Wieso sollte Lucy mit ihr tauschen wollen, wo doch momentan alles in ihrem aus den Fugen gerät? Und tatsächlich: Als Nicole bei Lucy zuhause ankommt, erwartet sie ein schrecklicher Anblick: zwei Leichen, nämlich die Kremers, Lucys Eltern. Dann findet Nicole auch noch die Tatwaffe und einen Brief von Lucy …

Der Verdacht würde natürlich auf Nicole fallen, aber zunächst beschließt sie, es Lucy schonend beizubringen, bis schließlich Nicoles Flucht beginnt. Sie weiß nicht mehr, wem sie vertrauen kann. Auch danach scheinen die Morde kein Ende zu nehmen. Wer wird der nächste sein?

Fear Street. Risiko ist Spannung pur. Zuerst gibt es zwei Leichen, dann noch eine, und ich als Zuhörerin war hin- und hergerissen, denn ich wusste gar nicht recht, wer in diesem Fall Täter und wer Opfer war. Gibt es doch zwei Mörder? Wer gibt den Kommissaren die Hinweise? Wieso wissen plötzlich alle, dass Nicole in Lucys Körper steckt?

Besonders am Ende hat es Stine geschafft, mich komplett zu verwirren. Ich wusste einfach nicht mehr, was ich glauben sollte.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – Achtung: Spoiler – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Ich habe mich ganz am Anfang gefragt, wieso Nicole ihre Freundin nicht verdächtigt. Wieso hätte sie sonst tauschen wollen? Es lag auf der Hand, dass Lucy die ganze Sache geplant hatte. Was ich auch nicht nachvollziehen konnte, war die Entscheidung Nicoles, Lucy retten zu wollen, als diese in dem Brunnen zu ertrinken droht. Und wie kann sich Nicole so freuen, nachdem Lucy doch nicht ertrunken war. Außer der Tatsache, dass sie ihren Körper zurückbekommen will.

Einfach Wahnsinn mit der Idee des Autounfalls, bei dem Lucy starb, und infolge dessen Nicole Halluzinationen entwickelte. Nicole hatte einfach einen Schock erlitten. Auch der Epilog war herausragend! Sechs Monate danach geht es Nicole schon ein wenig besser, trotzdem denkt sie, dass sie Besuch von Lucy erhält …

– – – – –  – – – – – – – – – – – Spoiler Ende – – – – – – – – – – – – – – – –

Abzüge allerdings gibt es aufgrund des Titels, der leider keinen sichtbaren Bezug zum Inhalt hat.

Charaktere

Protagonistin ist Nicole. Mit ihr konnte ich mich ganz gut identifizieren. Sie hat zwar im Moment Probleme in der Schule und in ihrer Beziehung mit David, ihrem wortkargem Freund, aber im Grunde war alles in Ordnung im Vergleich zu nachher.

Zu den Nebenfiguren gehört Lucy Kremer, Nicoles Freundin, und Mr. Frost, Nicoles Biolehrer. Auch Kent, Lucys Freund, und Oma Carla spielt eine Rolle.

Erzählperspektive

Erzählt wird aus Sicht Nicoles.

Sprecherin

Simona Pahl hat eine angenehm anzuhörende und passende Stimme. Schon bei Die Mutprobe hat mir ihre Stimme sehr gut gefallen.

Neben Die Mutprobe ist Risiko eines der besten Fear-Street-Bücher. Spannung und Hintergrundmusik wurden passend eingesetzt, und die Stimme der Sprecherin Simona Pahl ist angenehm anzuhören. Ein perfekter Thriller mit viel Blut, vielen Morden und einem perfekten Ende, der garantiert jedem Angst einjagt.

Plot: 5/5
Charaktere: 5/5
Sprecherin: 5/5
Spannung: 5/5
Musikeffekte: 4/5
Titel: 3/5
Cover: 3/5
Ende: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

01 Falsch verbunden von R. L. Stine

03 Mörderische Krallen von R. L. Stine

04 Die Mutprobe von R. L. Stine

Advertisements

Tagged:, , , , , , , , ,

§ 3 Antworten auf [Rezension] Fear Street. Risiko von R. L. Stine

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan [Rezension] Fear Street. Risiko von R. L. Stine auf Literaturressort.

Meta

%d Bloggern gefällt das: