[Rezension] Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick

10. April 2011 § 15 Kommentare

Originaltitel: Hush, Hush
Titel: Engel der Nacht
Autorin: Becca Fitzpatrick
Übersetzerin: Sigrun Zühlke
Verlag: Page & Turner
 Genre: Fantasy
 Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 384
Reihe: 1. Band einer Trilogie
Erscheinungsdatum: August 2010
Preis: Taschenbuch: 16,99 €

>> Leseprobe <<

Klappentext

Als Nora ihm zum ersten Mal begegnet, weiß sie gleich, dass seine tiefschwarzen Augen mehr verbergen als offenbaren: Patch wirkt geheimnisvoll, fast unheimlich auf sie, und Nora ist zutiefst fasziniert von seiner rätselhaften Ausstrahlung. Doch zugleich macht Patch ihr auch Angst. Denn immer öfter hat sie das Gefühl, verfolgt zu werden, und sie wird den Verdacht nicht los, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte. Irgendetwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Wo kommt er her, warum fühlt sie sich so sehr zu ihm hingezogen – und diese Narbe auf seinem Rücken, was hat sie zu bedeuten? Immer tiefer wird Nora verstrickt in Ereignisse, in denen Himmel und Hölle ganz nah beieinander liegen …

Trailer

Leitmotive

Engel, Familie, Freundschaft, Mord, Verfolgung

Plot

Als Nora in Biologie dank der neuen Sitzordnung neben Patch sitzt, ist sie nicht begeistert. Sie weiß kaum etwas über diesen Jungen, doch er scheint (zu) viel über sie zu wissen. Auch außerhalb der Schule laufen die beiden sich über den Weg.

Dann passieren merkwürdige Dinge. Nora fährt mit dem Auto ihrer besten Freundin Vee und hat einen Unfall. Das Auto verbeult, der mysteriöse Mann mit der Skimaske verschwunden. Bei Vee angekommen will Nora beichten, doch das Auto ist unversehrt. Danach ereignet sich etwas im Erzengel, einer Art Achterbahn, aus der Nora stürzt. Sie saß neben Patch und plötzlich war ihr Gurt aufgegangen. Nur ein Zufall? Und wieso sitzt sie auf einmal wieder auf ihrem Platz und kein anderer hat etwas gesehen?

Die Handlung fand ich sehr gelungen, da sie zum einen mit einer düsteren Atmosphäre Spannung aufbaut und zum anderen durch lustige Aktionen von Nora und Vee diese Atmosphäre erhellt. Gut war auch, dass sich die Gefühle zwischen Patch und Nora erst entwickelt und nicht plötzlich da ist, wie es bei den Bis(s)-Romanen der Fall war. Nach anfänglichen Flirtereien baut sich etwas zwischen den beiden auf. Aber es ist nicht das, was der Leser erwartet …

Auch die Hanldungsorte waren passend, aber nicht zu detailreich beschrieben. Als Leser kann man sich gut vorstellen, wo sich Nora befindet und wie die Umgebung aussieht. Schnell kann man in Gedanken eine Karte anfertigen, denn die Handlungsorte werden miteinander verknüpft und stehen nicht als einzelner Baustein der Geschichte in der Luft.

Das Beste war das Ende. Es war sowohl sehr überraschend als auch zufriedenstellend. Ich bin gespannt, wie der zweite Band, den ich unbedingt lesen muss, an die Handlung anschließen wird. Das Ende war viel zu schnell vorbei, der Anfang dagegen plätscherte seitenlang nur so dahin. Ich hatte viele Vermutungen aufgestellt, wer der Unbekannte mit der Skimaske sein könnte, und was es mit dem erhängten Mädchen zu tun hat, aber es kam alles anders als gedacht. Eine perfekte Wendung, die diesen Roman so einzigartig macht.

Schreibstil

Den Schreibstil habe ich als sehr angenehm zu lesen empfunden. Der Roman lässt sich flüssig lesen und der Satzbau und die Wortwahl sind nicht zu simpel. Auch die Kapitel, die einfach nur nummeriert worden sind, fand ich passend. Betitelte Kapitel lenken mich persönlich immer ab und passen meist nicht einmal zum Inhalt des jeweiligen Kapitels.

Erzählperspektive

Erzählt wird aus Sicht Noras in der Ich-Perspektive. Das ermöglicht eine solide Identifikation mit der Protagonistin.

Charaktere

Die Charaktere haben mir alle sehr zugesagt. Ich konnte sie mir gut vorstellen und sie waren von den Charaktereigenschaten sehr dreidimensional gestaltet. Vee tanzte manchmal auf meinen Nerven herum, denn mit ihrer eigensinnigen Art hat sie mich oft auf die Palme gebracht. Aber das ist einer der Gründe, weshalb dieser Roman so brilliant ist. Man kann mitfühlen – sich ärgern, lachen, sich freuen.

Nora Grey

Nora lebt mit ihrer Mutter Blythe, die kaum zu Hause ist, in einem Altbau aus dem 18. Jahrhundert etwas außerhalb einer Stadt im US-Bundesstaat Maine. Ihr Vater wurde ermordet. Als Ersatz-Erzieherin steht ihr die deutsche Haushälterin Dorothea zur Seite, die erst spät abends das Haus verlässt. Nora geht auf die Coldwater High School (CHS).

Patch Cipriano

An Patch hat mir besonders gefallen, dass er Nora so leicht aus der Fassung bringen konnte, sodass sie ihm auf der Stelle verfiel. Er wird als attraktiv beschrieben und ist wirklich sehr geheimnisvoll.

Weitere Charaktere

Vee Sky, Elliot Saunders, Jules, Miss Dabria Greene (Schulpsychologin), Dorothea, Rixon, Chauncey

Cover

Das deutsche Cover unterscheidet sich kaum vom Originalcover. Lediglich die Blaufärbung wurde hinzugefügt. Dadurch, finde ich, sieht es lebendiger aus als das graue Hush, Hush – Cover.

Von der ersten bis zur letzten Seite ist dieser Roman einfach nur spannend und mitreißend. Die Übersetzung des zweiten Bandes kann ich kaum erwarten. Engel der Nacht ist eines der besten Bücher überhaupt, die ich je gelesen habe, und kann es locker mit der Bis(s)-Reihe aufnehmen. Fünf von fünf Sternen sind definitiv noch zu wenig!

Plot: 5/5
Charaktere: 5/5
Schreibstil: 5/5
Spannung: 5/5
Titel: 5/5
Cover: 5/5
Ende: 5/5
Preis/Leistung: 4/5

Advertisements

Tagged:, , , , , , , ,

§ 15 Antworten auf [Rezension] Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick

  • Damaris sagt:

    Hi Libby, na, da waren wir ja genau der selben Meinung :-) Das Buch war genial u. auch so schön düster. Nora und Patch (hmmmm) haben mir super gefallen, vor allem wenn sie sich streiten, musste ich manchmal laut lachen ;-)
    Dein Blog ist übrigens super! Muss ich gleich mal abonnieren. Scheint, dass wir den gleichen Buchgeschmack haben :-)
    LG, Damaris

  • Libby sagt:

    Dankeschön! Das Kompliment kann ich nur zurückgeben. :)

  • […] Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick […]

  • […] Begegnung ereignet sich jedoch erst in der Schule, und zwar im Biologieunterricht, genau wie in Engel der Nacht. Bella soll sich neben Edward Cullen setzen, der jedoch verdächtig viel Abstand zu ihr hält und […]

  • […] Mal habe ich Patch Cipriano aus Engel der Nacht ausgesucht. Da zu dem Blogeintrag auch immer ein Foto gehört, habe ich dafür Shawn Pyfrom (u.a. […]

  • […] sich die Handlung nur schleichend ins Spannende entwickelt. Von der Atmosphäre her erinnert es an Engel der Nacht. Doch das Ende ist offen, sodass der erste Teil der Trilogie wie eine Einleitung zur eigentlichen […]

  • […] sich die Handlung nur schleichend ins Spannende entwickelt. Von der Atmosphäre her erinnert es an Engel der Nacht. Doch das Ende ist offen, sodass der erste Teil der Trilogie wie eine Einleitung zur eigentlichen […]

  • […] Was mich sehr gestört hat, ist die strikte Trennung der guten und netten Schüler wie Zoey und der bösen und gemeinen Schüler wie zum Beispiel Aphrodite und ihre Freundinnen. Besser gelungen ist die Liebe zwischen Zoey und Eric, Aphrodites Exfreundin. Allerdings ist es keine so wundervolle Liebesgeschichte wie bei Bella und Edward oder Nora und Patch. […]

  • di sagt:

    Hallo Libby

    super Seite! Was soll man da noch sagen?

    Ich hoffe dass wenigstens du meine Frage beantworten kann und zwar habe ich die Bücher (Band 1 + 2) von Becca Fitzpatrick gelesen und „gott war das fies so aufzuhören“ und hoffe das du mir sagen kannst, wann das 3. Band auf Deutsch erscheinen wird?

    LG Di

  • Libby sagt:

    Hallo Di,

    schön, dass dir meine Seite gefällt! :)

    Band 3 wird vorraussichtlich erst im Herbst 2012 auf Deutsch erscheinen.
    Der erste Band kam ja noch recht zeitnah mit dem englischen Original auf den Markt, aber schon beim 2. hat es ein Jahr gedauert.

    VLG,
    Libby

  • di sagt:

    Hej Libby

    Waaaassss so lange? Das ist fies… hm… kann man eingentlich einen Leserstrike organisieren??????

  • Libby sagt:

    Hallo Di,

    Ja, ist schon doof, dass es so lange dauert. Immerhin ist die Nachfrage ja da… Aber der zweite Band ist doch auch gerade erst erschienen. 1 Jahr zwischen zwei Bänden ist eigentlich normal. ;)

    Naja, ob streiken da etwas bringt. xD Kannst es ja versuchen.

    Ich lese in der Zeit einfach mal andere Bücher. :)

  • […] Cover erinnert ein wenig an Engel der Nacht, oder? Ich bin was dieses Buch angeht eher skeptisch. Das Cover: schön, wenn auch ein wenig zu […]

  • Lilaa sagt:

    heyy ….
    ich habe da mal eine frage :)
    kannst du mir genau sagen wann der 3 Teil rauskommt ??
    wäre echt nett von dir :)
    lg

  • Libby sagt:

    Hi, Lilaa

    da der vierte und letzte Teil schon seit Oktober auf Englisch verkauft wird, denke ich, dass der dritte auf Deutsch wahrscheinlich frühestens (!) im ersten Quartal 2013 erscheint. Die Vorschau für Winter 2012/2013 ist nämlich noch nicht auf der Website bei Randomhouse/Page & Turner.

    Für die Übersetzung des dritten Teils lässt sich der Verlag doch besonders viel Zeit, also wenn du es eilig hast, kauf es dir auf Englisch. ;)

    „Genau“ kann ich das nicht sagen, weil es noch keine Informationen gibt.
    Sobald es Infos gibt, werde ich das sowieso posten, denn ich warte auch auf den dritten Teil auf Deutsch. :)

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan [Rezension] Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick auf Literaturressort.

Meta

%d Bloggern gefällt das: